AUSWÄRTSSIEG IM PINZGAU


 

Der Knoten ist gelöst. Der dritte Sieg in Serie zeigt, wozu unser junges Team fähig ist.  Die Arbeit der letzten Jahre scheint erste Früchte zu tragen. Jetzt heißt es dran bleiben und weiter richtig Gas geben. Come on, guys.

Maria Alm ist immer ein schweres Auswärtsmatch. Überraschender weise war der Platz trotz der schlechten Witterung der Vortage in einem hervorragendem Zustand. Sogar die Sonne begleitete den FCH04 über den Hochkönig.

In einem von Kampf geprägten Spiel hatte der FCH04 über die gesamte Spielzeit betrachtet die besseren Chancen. Auch die Tore wurden vieln für den Spielverlauf günstig (45., 90.).

Auch die rote Karte für den Almer Benedekt schien dem FCH04 in die Karten zu spielen. Alm kam besser als mit elf Spielern aus der Kabine. Unser Team stand weiter sehr kompakt, lies nicht viel zu. Der Ausgleich fiel durch einen fulminanten Weitschuss. Als alles bereits mit einem Remis rechnete, spielte der FCH04 eine schnellen Konter. Der eingewechselte Niklas Hörschinger versenkte nach schöner Vorarbeit von Dave Reichinger das Leder im Pinzgauer Kasten. Aus, Ende, Auswärtssieg. Sicher, der Zeitpunkt war glücklich. Der Sieg in jedem Fall verdient. 
Mit dem 1:2 Sieg fand man Anschluss an das Mittelfeld. Das Team ist nun in der 1.LL richtig angekommen. Kein Grund sich zurück zu lehnen. Der Blick muss weiter nach vorne gerichtet werden. "Wir bleiben hungrig," verspricht unser Coach.

 1:2 (0:1) – Tore: Karademir, Hörschinger

 

 

#immerweiter04 #hungrig04

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0