ZWEI ZU ZWEI. IMMER WAS LOS IM GAMP NOU.


Wahnsinn. Unser Team kommt auch gegen Berndorf, wie gegen Pfarrwerfen & Oberndorf auch, nach Rückständen immer zurück. Auf eine beeindruckende Art & Weise. Die ersten 45 Minuten völlig verschlafen, verdient mit 0:2 zurück. Zweite Halbzeit wechselte das Trainerteam elf Köpfe aus. Und siehe da. Mit toller Moral und bärenstarker Fitness noch ein mehr als verdientes 2:2 erkämpft. Stimmt. Brutal. Immer was los im Gamp Nou. Unser junges Team garantiert Woche für Woche echte Spektakel. Gewürzt mit ehrlichem Fußball.

 

 

Das Team hat sich für dieses Spiel  wieder viel vorgenommen. Einen guten Start in die Liga gilt es zu nutzen. Aber wie so oft im Fußball kommt es erstens anders, als man zweitens denkt. So war es auch an diesem Dienstag Abend.

 

Der FCH04 anfangs körperlich und geistig nicht präsent. Das aggressive Spiel von Berndorf war zu erwarten. Wie auch immer. Kein gutes Fußballspiel mit den besseren Möglichkeiten im Konter oder nach Ballverlusten unserer Jungs für die Flachgauer. Folgerichtig kassierte man die Treffer eins und zwei in den Minuten 40 und 45. Beide Treffer waren zu verhindern. Aber gut. Genau genommen ist jedes Tor zu verhindern. Trotzdem ärgerlich - innerhalb fünf Minuten vor der Halbzeit zwei Gegentreffer zu kassieren darf einfach nicht passieren.

 

Was immer in den Katakomben des Gamp Nou in der Halbzeit passiert ist - elf runderneuerte Köpfe waren plötzlich am Spielfeld. Zweikämpfe wurden gesucht und gewonnen. Läuferisch bekam man immer mehr die Oberhand. Und auch das spielerische Element der talentierten Mannschaft blitzte plötzlich ein ums andere mal auf.

 

Spielminute 56.  Diagonaler Ball von Jahic auf Karademir in die Schnittstelle. Perfekter erster Kontakt. Perfekter zweiter Kontakt. Das Rund mit Tempo aus 15 Metern im Kreuzeck versenkt. Starkes Tor. Ein weiterer Ruck ging durch das Team. Der FCH04 spielt nun immer dominanter mit mehr Ballbesitz und guten Szenen. Es entwickelte sich ein rassiges Spiel. Berndorf nicht mehr wirklich präsent. Im Konter allerdings immer wieder lästig & gefährlich. So bekam Tormann Brandauer auch noch seine Auszeichnungsmöglichkeiten.

 

Dann war es wieder der Capitano Karademir der mit Siegeswillen voran ging. Eine Flanke von rechts versenke er mit einem wuchtigen Kopfball im Eck. 70 Minuten waren gespielt. Unser Team blieb am Drücker. Da geht noch mehr. Ein toller Rosbaud-Weitschuß an die Latte, Hirscher übers Tor, Miskovic im 1:1 mit dem Gästekeeper zweiter, Reichinger verzog ....

Am Ende hatte auch Berndorf noch zwei gute Chancen auf den Sieg.

 

Punkt festgehalten. Remis eingefahren. Tolle Moral.

Die Zuseher waren begeistert vom "Comback des Teams". Wie gesagt. Im Gamp Nou ist an Matchtagen immer richtig was los. Und nichts für schwache Nerven.

 

Am kommenden Samstag steigt das Derby In Puch. Das Team hat bereits ihr Versprechen abgegeben:

Wir geben sicher wieder alles. Na dann. Freuen wir uns auf ein geiles Derby.

 

#support04

 


Stimmen nach dem Spiel


"Puh. Als Trainer musst du da richtig durchatmen. Ein Spiel aus dem unser junges Team wieder brutal viel lernen kann. Ein Spiel für das Lehrbuch. Erste Halbzeit fällt unter "was man im Fußball nicht machen darf". Zweite Halbzeit das Motto "So geht Fußball.

In Summe ein verdientes Remis. Erste Halbzeit komplett von der Rolle. Da lief nichts. Der Gegner war in allen Belangen aktiver. Nach der Kopfwäsche dann ein anderes Team. Mit einer tollen Moral kamen wir ins Match zurück. Erfreulich die ausgezeichnete Fitness des Teams. Das bringt eben auch Punkte."

Coach Mike Rosbaud

 

"Bei uns ist einfach immer Spektakel. Ein normales Spiel war in dieser Saison bisher nicht möglich. Tolle Moral mit einer guten zweiten Hälfte. Wir haben uns leider wieder selbst das Leben schwer gemacht. "

Geburtstagskind Co Christian Feurstein

 

"Solche Spiele gibt es. Ich bin nicht unzufrieden. Die Jungs haben alles gegeben. Weiter arbeiten und die nächsten Schritte machen. Die Entwicklung geht voran. Wir holen auch Punkte mit weniger guten Leistungen. Das gibt Hoffnung."

Co Jasmin Jahic

 

#love04  #support04  #gampnou

Kommentar schreiben

Kommentare: 0