Breaking News FCH04


LANGES WOCHENENDE OHNE PUNKTE.


UNVERDIENTE DERBYNIEDERLAGE


DAS WAR LEIDER NIX


0 Kommentare

UNTERZAHLSPIEL IN HENNDORF.


3 ROTE & FÜNF GEGENTORE BEI HEISSEN TEMPERATUREN.

 

0 Kommentare

BITTERE NIEDERLAGE. LEIDER VERDIENT.


0 Kommentare

AUSWÄRTSDREIER.


Nach dem für uns doch kompliziertem Spiel gegen Puch ging es am Wochenende gegen die Youngsters des SV Grödig. Im Herbst haben wir das Heimspiel mit 2:3 verloren. "Das war eine sehr bittere Niederlage," erinnert sich Co Christian Feurstein nur ungern. Diesmal machten es unsere Jungs besser. Und gingen nach 90 Minuten als verdiente Sieger vom Platz.

mehr lesen

MANCHMAL IST FUSSBALL NICHT MEHR GANZ SO WICHTIG.


Alle haben sich auf das Derby gegen den FC Puch gefreut. Vorfreude und Spannung war am Matchtag spürbar. Nach acht Minuten war vieles anders. Das Spiel ging mit 0:3 verloren. Drei Standards sorgten für die Tore.
Was war passiert? In der 8. Spielminute hat sich unser Spielmacher Safet Ikanovic schwer am Knie verletzt, musste mit der Rettung abtransportiert werden. Kein schöner Anblick. Das Spiel war für gute 20 Minuten unterbrochen, beide Teams gingen in die Kabine. Nach Wiederanpfiff dauerte es keine 10 Minuten und auch unser Innenverteidiger Peter Fabian verletzte sich am Knie. Nach 10 Minuten Behandlungszeit und Unterzahl der zweite Wechsel in der ersten Hälfte. Eine genau Diagnose steht bei beiden Spielern noch aus, wird erst eine MRI-Untersuchung bringen.

Das Ergebnis ist nicht zufrieden stellend. An einem derartigen Tag gibt es einfach wichtigeres.

 

Sayo, Peter.

mehr lesen 0 Kommentare

ERSTE NIEDERLAGE NACH 450 MINUTEN


Da war leider nicht zu holen. Die erste Halbzeit komplett verschlafen. Mit 20 guten Minuten gewinnst du kein Spiel in der Landesliga. Alle sind sich einig. Nach gesamt 5 Spielen ohne Niederlage war diese erste im Jahr 2018 verdient. Weiter gehts bereits am kommenden Samstag im Derby gegen den FC Puch.

 

SAISON 2018 MIT DREIER ERÖFFNET


Leicht war es nicht. Verdient schon. In einem umkämpften Spiel auf Kunstgrün setzte sich der FCH04 am Ende verdient mit 1:0 durch. Der Start in das Jahr 2018 war somit erfolgreich. Das war wichtig.

 

mehr lesen 0 Kommentare

FCH04 TEAMDAY 2018


Hier ein kleiner Einblick in den FCH04 TEAMDAY 2018. Es war intentsiv, lang, unterhaltsam und wie man sehen kann auch leidenschschaftlich. Der Tag startete für das Team um 09.00 morgens.

 

0 Kommentare

FCH04 FANS HABENS LUSTIG


Das FCH04 Motto für dieses Gschnas laut: crazy head, baby. Soll heissen: wir 04er stellen uns mit den verrückstesten Kopf-Kreationen vor. Es ist wie beim Kicken – nur der Kopf zählt. Also, zeigt eure verrückte Seite.

Die FCH04 Tombola wartet wie jedes Jahr mit überraschenden Preisen. Dabei sein ist schon fast alles. 

SAMSTAG 03.02.2018, ANKICK 19.00

#esswerk  #gschnas04 #crazyhead

 

mehr lesen

FCH 04 BEGRÜSST


den ersten wintertransfer DB


mehr lesen 0 Kommentare

UNGESCHLAGEN IN DIE ZWISCHENRUNDE


Mit einem Sieg und drei Unentschieden erreiche unsere Kampfmannschaft als Drittplatzierter der Gruppe ungeschlagen die Zwischenrunde der Futsal Landesmeisterschaft 2018.

 

Weiter gehts in der Zwischenrunde im Olympiasportzentrum Rif am 14.Jänner 2018 ab 14.30 Uhr. In unserer Gruppe treffen wir auf SV Kuchl, SC Golling, SC Mühlbach/Pzg, USV Ebenau, Union Hallein 1B


mehr lesen 0 Kommentare

04 SPIELE UNBESIEGT


Was war das wieder für ein Spiel! Gesamt sechs Tore, 3x geführt. Der FCH04 war diesmal im Konter bärenstark. Am Ende ein verdientes Remis. Für den Sieg war die Defensivarbeit des gesamten Teams zu wenig kompakt. Dennoch: in den letzten vier Runden 10 Punkte gemacht, bereits seit vier Spielen unbesiegt. Der Weg stimmt.

Mit einer noch jüngeren Mannschaft als sonst fuhr der FCH04 in den Pongau. Aus dem Kader waren insgesamt sechs Spieler gesperrt, verletzt oder verhindert. "Umso mehr kann man mit der Leistung der Jungs zum Saisonkehraus zufrieden sein. Sicher, vom Spielverlauf wär mehr möglich gewesen, Pfarrwerfen hat sich den Punkt am Ende mit einer tollen Moral verdient. Und es freut mich, dass heutige wieder Spieler aufgezeigt haben, die in den letzten Wochen weniger Spielzeit hatten," ist unser Coach Mike Rosbaud voller Lob vor der Winterpause. Der Lauf konnte prolongiert werden, drei Siege und ein Unentschieden in den letzten vier Spielen bringen satte 10 Punkte und Tabellenplatz 9.

"Nach dem durchwachsenen Mitteldrittel der Saison sind wir als Team nochmals zusammen gerückt. Das war mental eine ganz starke Leistung. Und  zum Teil haben wir auch fußballerisch sehr gute Leistungen abgeliefert. Speziell der Sieg gegen Tabellenführer Thalgau hat gezeigt, was möglich ist. Darauf gilt es nun in der Vorbereitung aufzubauen," zieht unser Coach eine erste Kurzbilanz.

Wie geht es weiter? Unser Team 02 hat am 11.11.17 um 12.00 Uhr noch ein Nachtragsspiel in Bad Hofgastein. Dann geht es ab in die Winterpause. Im Dezember startet dann die Hallensaison.

 

Tore: Reichinger, Peric (2)
>>  Spieldaten SFV

0 Kommentare

AUSWÄRTSSIEG IM PINZGAU


 

Der Knoten ist gelöst. Der dritte Sieg in Serie zeigt, wozu unser junges Team fähig ist.  Die Arbeit der letzten Jahre scheint erste Früchte zu tragen. Jetzt heißt es dran bleiben und weiter richtig Gas geben. Come on, guys.

Maria Alm ist immer ein schweres Auswärtsmatch. Überraschender weise war der Platz trotz der schlechten Witterung der Vortage in einem hervorragendem Zustand. Sogar die Sonne begleitete den FCH04 über den Hochkönig.

In einem von Kampf geprägten Spiel hatte der FCH04 über die gesamte Spielzeit betrachtet die besseren Chancen. Auch die Tore wurden vieln für den Spielverlauf günstig (45., 90.).

Auch die rote Karte für den Almer Benedekt schien dem FCH04 in die Karten zu spielen. Alm kam besser als mit elf Spielern aus der Kabine. Unser Team stand weiter sehr kompakt, lies nicht viel zu. Der Ausgleich fiel durch einen fulminanten Weitschuss. Als alles bereits mit einem Remis rechnete, spielte der FCH04 eine schnellen Konter. Der eingewechselte Niklas Hörschinger versenkte nach schöner Vorarbeit von Dave Reichinger das Leder im Pinzgauer Kasten. Aus, Ende, Auswärtssieg. Sicher, der Zeitpunkt war glücklich. Der Sieg in jedem Fall verdient. 
Mit dem 1:2 Sieg fand man Anschluss an das Mittelfeld. Das Team ist nun in der 1.LL richtig angekommen. Kein Grund sich zurück zu lehnen. Der Blick muss weiter nach vorne gerichtet werden. "Wir bleiben hungrig," verspricht unser Coach.

 1:2 (0:1) – Tore: Karademir, Hörschinger

 

 

#immerweiter04 #hungrig04

 


0 Kommentare

TABELLENFÜHRER BESIEGT.


 

Das war stark. Mit einer kompakten Mannschaftsleistung, Teamgeist und dem absoluten Willen den Tabellenführer zu besiegen, zeigten unsere Jungs ein tolles Fußballspiel. In den ersten Minuten ging es gleich hin und her – beide Mannschaften hatten gute Chancen auf den Führungstreffer, die Goalies hielten jeweils die Null fest – bekam der FCH04 nach den Anfangsfase mit einer Umstellung im Zentrum das Spiel immer besser in den Griff. Nach hinten kompakt, nach vorne klar und mit guten Ideen. Dennoch brauchte es einen Standard, um in der 29. Minuten in Führung zu gehen. Manuel Rosbaud versenkte das Runde im Winkel.
Mit der Führung und einer guten Leistung im Rücken, kam der FCH04 gestärkt aus der Kabine. Und dann ging es Schlag auf Schlag.

Freistoss im Mittelfeld, schnell abgespielt, Michael Hirscher taucht alleine vor dem Thalgauer Torhüter auf. 2:0 in Spielminute 53. Keine zwei Minuten später zeigte das Team einen Konter zum Zungeschnalzen. Ballgewinn im Mittelfeld. Über vier Stationen ging es im Höllentempo im One-Touch Stil vor das gegnerische Gehäuse. David Reichinger spielt das Leder spektakulär ins Viereck. 3:0, starke Vorstellung, begeisterte Fans. Endlich zeigten die Jungs, was sie drauf haben.

Auch diese Woche bewies das Trainerteam ein goldenes Händchen. Spielminute 69: Hörschinger kommt. Setzt mit einem Sprint über das halbe Feld die gegnerische Verteidigung unter Druck. Tormann und Innenverteidiger sind sich nicht einig. Hörschinger macht vier Minuten nach seine Einwechslung das 4:0. Jetzt war richtig Stimmung im Gamp Nou.

Mit zwei Eigenfehlern – Coach Rosbaud meinte, darüber wird am Montag zu reden sein :–)  verschenkte man zu einfach das zu Null.  Das wars. Abpfiff, der zweite Dreier in Folge. Wichtig. Und hoffentlich wegweisend. Am kommenden Samstag geht es nach Maria Alm.

#immerweiter04

 

4:2 (1:0) – Tore: Rosbaud, Hirscher, Reichinger, Hörschinger


0 Kommentare

SPÄT. ABER VERDIENT.



 

Heimsieg. Bis zur 90.Spielminute hat es nicht danach ausgesehen. Dann folgte der Doppelschlag. Verdient. Und eiskalt.

In den ersten 45 Minuten war es dem Spiel anzusehen. Keiner der beiden Mannschaften wollte verlieren. Viele Ballfehler, wenig Tempo. Mangel an Torchancen. Die Lungauer nutzen nach einem Einwurf die Unaufmerksamkeit unserer Abwehr. Schuss vom 16er Eck – Tor. Nach dem Spielverlauf nicht unbedingt verdient. Richtig, so ist Fußball. Der FCH04 hatte viel mehr Ballbesitz. So richtig zwingend war das noch nicht. Die Unsicherheit war bei jedem Spieler zu erkennen.

Anders dann in Halbzeit zwei. Es spielt nur mehr ein Team. Es war eine Frage der Zeit. Die Lungauer konnten nicht mehr zulegen. Der FCH04 schon. Totale Spieldominanz brachte mehr Selbstvertrauen für unsere Jungs. Dennoch. Es dauerte bis zur letzten regulären Spielminute. Mit einigen Umstellungen in der 63.Spielminute bewies auch der Coach ein goldenes Händchen. Nach einem Getümmel in der Box landete der Rettungsversuch am Zwanziger. Manuel Rosbaud nahm sich ein Herz. Schuss, abgefälscht, vielumjubeltes Ausgleichstor. Mehr als verdient. Anstoss. Jetzt war nochmals richtig Feuer in unserem Spiel. Die dezimierten Lungauer waren stehend k.o., hatten keinen Zugriffe mehr auf dieses Spiel. Keine 60 Sekunden später kam der eingewechselte Tolga Klikic auf der halblinken Seite an den Ball. Mit einem tollen Dribbling zog er nach innen, lies drei Gegner hinter sich. Und schloss erfolgreich ab. 2:1 Heimsieg. Spieler, Trainer & Fans waren außer Rand & Band. Das war mehr als ein Sieg. Es fühlte sich an wie ein Befreiungsschlag. Und der war wichtig.

Gratulation an unser Team. Herz und Wille machten diesen Last-Minute-Sieg möglich. "Jetzt freuen wir uns auf ein tolles Bonusspiel am kommenden Samstag im Gamp Nou gegen Thalgau," war auch Obmann Helmut Wasserbacher von dieser Partie euphorisiert.

0 Kommentare

AUSWÄRTSNIEDERLAGE IN ANTHERING.


In einem sehr kampfbetonten Spiel mit vielen intensiven Zweikämpfen entschieden eine Unaufmerksamkeit in Spielminute zwei und ein Eigentor die Partie. Die vierte Niederlage am Stück. Mit einer roten (Miskovic) und einer gelb-roten Karte (Donik) standen beim Abpfiff nur mehr neun FCHler am Flachgauer Grün. Am kommenden Samstag 16.00 kommt St. Michael ins Gamp Nou.

 


#love04


SPONSOR-NEWS: FCH Poker bei Big Apple


Zu Besuch bei unserem Sponsor "Big Apple" stellte sich unser Team der Karten-Herausforderung. Es wurde gepokert was das Zeug hielt. Ein tolles, spannendes Turnier, bei dem sich unser Kapitän Tom Miller als echtes Pokerface zu erkennen gab. Auf den Rängen Antonio "Toto" Keser & unser sportliche Leiter Wolfgang Feurstein.


> GROßER DANK AN HUBERT KERN FÜR DIESE PARTNERSCHAFT.

 


ABSEITS LIEGT DANN VOR, WENN DER REF PFEIFT. SO EINFACH KANN FUSSBALL SEIN.






EIN SPIEL DAUER LÄNGER ALS 90 MINUTEN. WIR LIEBEN EIN LEBENDIGES NACHSPIEL.



MORE THAN 90 MINUTES.