Breaking News FCH04


UNSER TEAM SAGT DANKE.



Für die tolle Unterstützung bei Heim- & Auswärtsspielen.

An unsere Sponsoren, die seit Jahren unser Projekt begleiten.

Die FCH04 Familie wächst. Und gedeiht.

 

#weg04


SIEG ZUM SAISONSTART 2018


 

Winterschlaf adé. Seit 11.01.2018 arbeitet unser Team bereits an der Vorbereitung für die kommenden Aufgaben. Mit immerhin fünf Neuzugängen und keinem Abgang wurde der Kader mit Qualität verbreitert. 

Im ersten Vorbereitungsmatch auf Kunstgrün gegen Radstadt (2.Landesliga Süd) lies das Trainerteam zwei komplette Teams für je eine Halbzeit auflaufen. Nach einem 7:0 der ersten Halbzeit, wurde auch Halbzeit zwei mit 5:1 positiv bestritten.

Mit einem Gesamtscore von 12:1  kann man von einem gelungem Saisonstart sprechen. "Positiv, dass sich alle Spieler gut präsentierten. Das Rennen um die Startplätze am 17.März wird enorm spannend. Zudem haben uns ja noch vier Spieler gefehlt. Erfreulich auch, dass bereits im ersten Spiel unsere Idee zu erkennen war. Wir haben noch vieles zu erarbeiten - für das erste Spiel war das schon ordentlich," freut sich Coach Mike Rosbaud.

Am kommenden Samstag geht es gegen sehr starke Siezenheimer. Das wird sicher ein anderes Spiel. Dann geht es weiter mit einem ambitionierten Aufbauprogramm – starke Salzburgligisten kommen nach Hallein ins Gmap Nou (Kuchl, Golling, SAK, Bergheim). Richtig. Es warten richtig geile Partien in der Vorberitung ...

0 Kommentare

FCH04 FANS HABENS LUSTIG


Das FCH04 Motto für dieses Gschnas laut: crazy head, baby. Soll heissen: wir 04er stellen uns mit den verrückstesten Kopf-Kreationen vor. Es ist wie beim Kicken – nur der Kopf zählt. Also, zeigt eure verrückte Seite.

Die FCH04 Tombola wartet wie jedes Jahr mit überraschenden Preisen. Dabei sein ist schon fast alles. 

SAMSTAG 03.02.2018, ANKICK 19.00

#esswerk  #gschnas04 #crazyhead

 

FCH 04 BEGRÜSST


den ersten wintertransfer DB


 

 

POSITION: STÜRMER, BOX-EXPERTE

ALTER: 35, MIT VIELEN GESCHICHTEN

LETZTER VEREIN: ESV FREILASSING

 

"Ich freue mich brutal, nochmals bei einer echt spannenden Herausforderung dabei zu sein. Mir gefällt das Projekt FCH04. Ich bin dabei."


mehr lesen 0 Kommentare

UNGESCHLAGEN IN DIE ZWISCHENRUNDE


Mit einem Sieg und drei Unentschieden erreiche unsere Kampfmannschaft als Drittplatzierter der Gruppe ungeschlagen die Zwischenrunde der Futsal Landesmeisterschaft 2018.

 

Weiter gehts in der Zwischenrunde im Olympiasportzentrum Rif am 14.Jänner 2018 ab 14.30 Uhr. In unserer Gruppe treffen wir auf SV Kuchl, SC Golling, SC Mühlbach/Pzg, USV Ebenau, Union Hallein 1B


mehr lesen 0 Kommentare

04 SPIELE UNBESIEGT


Was war das wieder für ein Spiel! Gesamt sechs Tore, 3x geführt. Der FCH04 war diesmal im Konter bärenstark. Am Ende ein verdientes Remis. Für den Sieg war die Defensivarbeit des gesamten Teams zu wenig kompakt. Dennoch: in den letzten vier Runden 10 Punkte gemacht, bereits seit vier Spielen unbesiegt. Der Weg stimmt.

Mit einer noch jüngeren Mannschaft als sonst fuhr der FCH04 in den Pongau. Aus dem Kader waren insgesamt sechs Spieler gesperrt, verletzt oder verhindert. "Umso mehr kann man mit der Leistung der Jungs zum Saisonkehraus zufrieden sein. Sicher, vom Spielverlauf wär mehr möglich gewesen, Pfarrwerfen hat sich den Punkt am Ende mit einer tollen Moral verdient. Und es freut mich, dass heutige wieder Spieler aufgezeigt haben, die in den letzten Wochen weniger Spielzeit hatten," ist unser Coach Mike Rosbaud voller Lob vor der Winterpause. Der Lauf konnte prolongiert werden, drei Siege und ein Unentschieden in den letzten vier Spielen bringen satte 10 Punkte und Tabellenplatz 9.

"Nach dem durchwachsenen Mitteldrittel der Saison sind wir als Team nochmals zusammen gerückt. Das war mental eine ganz starke Leistung. Und  zum Teil haben wir auch fußballerisch sehr gute Leistungen abgeliefert. Speziell der Sieg gegen Tabellenführer Thalgau hat gezeigt, was möglich ist. Darauf gilt es nun in der Vorbereitung aufzubauen," zieht unser Coach eine erste Kurzbilanz.

Wie geht es weiter? Unser Team 02 hat am 11.11.17 um 12.00 Uhr noch ein Nachtragsspiel in Bad Hofgastein. Dann geht es ab in die Winterpause. Im Dezember startet dann die Hallensaison.

 

Tore: Reichinger, Peric (2)
>>  Spieldaten SFV

0 Kommentare

AUSWÄRTSSIEG IM PINZGAU


 

Der Knoten ist gelöst. Der dritte Sieg in Serie zeigt, wozu unser junges Team fähig ist.  Die Arbeit der letzten Jahre scheint erste Früchte zu tragen. Jetzt heißt es dran bleiben und weiter richtig Gas geben. Come on, guys.

Maria Alm ist immer ein schweres Auswärtsmatch. Überraschender weise war der Platz trotz der schlechten Witterung der Vortage in einem hervorragendem Zustand. Sogar die Sonne begleitete den FCH04 über den Hochkönig.

In einem von Kampf geprägten Spiel hatte der FCH04 über die gesamte Spielzeit betrachtet die besseren Chancen. Auch die Tore wurden vieln für den Spielverlauf günstig (45., 90.).

Auch die rote Karte für den Almer Benedekt schien dem FCH04 in die Karten zu spielen. Alm kam besser als mit elf Spielern aus der Kabine. Unser Team stand weiter sehr kompakt, lies nicht viel zu. Der Ausgleich fiel durch einen fulminanten Weitschuss. Als alles bereits mit einem Remis rechnete, spielte der FCH04 eine schnellen Konter. Der eingewechselte Niklas Hörschinger versenkte nach schöner Vorarbeit von Dave Reichinger das Leder im Pinzgauer Kasten. Aus, Ende, Auswärtssieg. Sicher, der Zeitpunkt war glücklich. Der Sieg in jedem Fall verdient. 
Mit dem 1:2 Sieg fand man Anschluss an das Mittelfeld. Das Team ist nun in der 1.LL richtig angekommen. Kein Grund sich zurück zu lehnen. Der Blick muss weiter nach vorne gerichtet werden. "Wir bleiben hungrig," verspricht unser Coach.

 1:2 (0:1) – Tore: Karademir, Hörschinger

 

 

#immerweiter04 #hungrig04

 


0 Kommentare

TABELLENFÜHRER BESIEGT.


 

Das war stark. Mit einer kompakten Mannschaftsleistung, Teamgeist und dem absoluten Willen den Tabellenführer zu besiegen, zeigten unsere Jungs ein tolles Fußballspiel. In den ersten Minuten ging es gleich hin und her – beide Mannschaften hatten gute Chancen auf den Führungstreffer, die Goalies hielten jeweils die Null fest – bekam der FCH04 nach den Anfangsfase mit einer Umstellung im Zentrum das Spiel immer besser in den Griff. Nach hinten kompakt, nach vorne klar und mit guten Ideen. Dennoch brauchte es einen Standard, um in der 29. Minuten in Führung zu gehen. Manuel Rosbaud versenkte das Runde im Winkel.
Mit der Führung und einer guten Leistung im Rücken, kam der FCH04 gestärkt aus der Kabine. Und dann ging es Schlag auf Schlag.

Freistoss im Mittelfeld, schnell abgespielt, Michael Hirscher taucht alleine vor dem Thalgauer Torhüter auf. 2:0 in Spielminute 53. Keine zwei Minuten später zeigte das Team einen Konter zum Zungeschnalzen. Ballgewinn im Mittelfeld. Über vier Stationen ging es im Höllentempo im One-Touch Stil vor das gegnerische Gehäuse. David Reichinger spielt das Leder spektakulär ins Viereck. 3:0, starke Vorstellung, begeisterte Fans. Endlich zeigten die Jungs, was sie drauf haben.

Auch diese Woche bewies das Trainerteam ein goldenes Händchen. Spielminute 69: Hörschinger kommt. Setzt mit einem Sprint über das halbe Feld die gegnerische Verteidigung unter Druck. Tormann und Innenverteidiger sind sich nicht einig. Hörschinger macht vier Minuten nach seine Einwechslung das 4:0. Jetzt war richtig Stimmung im Gamp Nou.

Mit zwei Eigenfehlern – Coach Rosbaud meinte, darüber wird am Montag zu reden sein :–)  verschenkte man zu einfach das zu Null.  Das wars. Abpfiff, der zweite Dreier in Folge. Wichtig. Und hoffentlich wegweisend. Am kommenden Samstag geht es nach Maria Alm.

#immerweiter04

 

4:2 (1:0) – Tore: Rosbaud, Hirscher, Reichinger, Hörschinger


0 Kommentare

SPÄT. ABER VERDIENT.



 

Heimsieg. Bis zur 90.Spielminute hat es nicht danach ausgesehen. Dann folgte der Doppelschlag. Verdient. Und eiskalt.

In den ersten 45 Minuten war es dem Spiel anzusehen. Keiner der beiden Mannschaften wollte verlieren. Viele Ballfehler, wenig Tempo. Mangel an Torchancen. Die Lungauer nutzen nach einem Einwurf die Unaufmerksamkeit unserer Abwehr. Schuss vom 16er Eck – Tor. Nach dem Spielverlauf nicht unbedingt verdient. Richtig, so ist Fußball. Der FCH04 hatte viel mehr Ballbesitz. So richtig zwingend war das noch nicht. Die Unsicherheit war bei jedem Spieler zu erkennen.

Anders dann in Halbzeit zwei. Es spielt nur mehr ein Team. Es war eine Frage der Zeit. Die Lungauer konnten nicht mehr zulegen. Der FCH04 schon. Totale Spieldominanz brachte mehr Selbstvertrauen für unsere Jungs. Dennoch. Es dauerte bis zur letzten regulären Spielminute. Mit einigen Umstellungen in der 63.Spielminute bewies auch der Coach ein goldenes Händchen. Nach einem Getümmel in der Box landete der Rettungsversuch am Zwanziger. Manuel Rosbaud nahm sich ein Herz. Schuss, abgefälscht, vielumjubeltes Ausgleichstor. Mehr als verdient. Anstoss. Jetzt war nochmals richtig Feuer in unserem Spiel. Die dezimierten Lungauer waren stehend k.o., hatten keinen Zugriffe mehr auf dieses Spiel. Keine 60 Sekunden später kam der eingewechselte Tolga Klikic auf der halblinken Seite an den Ball. Mit einem tollen Dribbling zog er nach innen, lies drei Gegner hinter sich. Und schloss erfolgreich ab. 2:1 Heimsieg. Spieler, Trainer & Fans waren außer Rand & Band. Das war mehr als ein Sieg. Es fühlte sich an wie ein Befreiungsschlag. Und der war wichtig.

Gratulation an unser Team. Herz und Wille machten diesen Last-Minute-Sieg möglich. "Jetzt freuen wir uns auf ein tolles Bonusspiel am kommenden Samstag im Gamp Nou gegen Thalgau," war auch Obmann Helmut Wasserbacher von dieser Partie euphorisiert.

0 Kommentare

AUSWÄRTSNIEDERLAGE IN ANTHERING.


In einem sehr kampfbetonten Spiel mit vielen intensiven Zweikämpfen entschieden eine Unaufmerksamkeit in Spielminute zwei und ein Eigentor die Partie. Die vierte Niederlage am Stück. Mit einer roten (Miskovic) und einer gelb-roten Karte (Donik) standen beim Abpfiff nur mehr neun FCHler am Flachgauer Grün. Am kommenden Samstag 16.00 kommt St. Michael ins Gamp Nou.

 

Service Station 11 & Danninger Transporte als neue Partner.

Bei einer tollen "Get Together-Party" wurden neue Dressen an das Team 11 übergeben. Danke für die tolle Unterstützung. Das Team wird das neue Outfit mit breiter Brust tragen. Hier ein paar Fotos. Cool war es.

 

0 Kommentare

VOR DEN TOREN WAR WENIG LOS. STANDARDS ENTSCHIEDEN.

FRÜHMORGENS WAR KEINE REISE WERT.

NIEDERLAGE GEGEN TITELANWÄRTER


NICHT KAMPFLOS. TORLOS.


Charakter war gefragt. Auch das Ziel war klar. Der Ausflug in den Pongau hatte ein klares Motto: Aufzeigen. Alles ok. Alle 16 Kaderspieler hatte beide Hände in der Höhe. Ja, das Team hat aufgezeigt. Als Einheit. Als verschworener Haufen. Bravo.

 

 

Auch die Ausgangsposition war klar. Der drittplazierte Schwarzach zu Hause natürlich der Favorit. Wir sollten das Team zum "Nachlegen" sein, bevor die Pongauer das Spitzenspiel gegen Thalgau am kommenden Samstag antreten. So war es den Medien zu entnehmen.

Der FCH04 mit einem vom Trainerteam vorgegebenen Ziel: Die Null vor dem Doppelpunkt steht nach 90 Minuten. Insgesamt so gut wie nichts zugelassen. Gelungen. Mit der Null auch hinter dem doppelten Punkt war das torlose Remis und das erste Spiel zu Null in dieser Saison perfekt. Ziel erreicht. Punkt mitgenommen. Leider noch Gelb-Rot kassiert. Nun gut, es war ein kampfbetontes Spiel über die gesamte Distanz (101 Spielminuten).

 

mehr lesen 0 Kommentare

KLATSCH(E). ERSTE SAISON-NIEDERLAGE.


Eine überaus aufregende Vorbereitungsfase auf dieses Match brachte unser Team wohl total aus dem Tritt. Zuerst der Eklat um eine Ersatzspieler. Dann der ausgerenkte Finger unseres Goalie Luki Neumayer. Bis kurz vor Anpfiff war viel Unruhe. Als Ausrede zählt das allerdings nicht.

Bereits in den ersten 20 Spielminuten hatte der FCH04 zwei Topchance. Allein sie blieben ungenutzt. David Reichinger konnte  nicht scoren.Bis dahin alles soweit ok. In Spielminute 23 kritisiert Serdar Karademir den Schiedsrichter. Gelb. Das Spiel wird fortgesetzt. Plötzlich ein Pfiff. Der Referee pfeift wieder. Und schickt Karademir mit gelb-rot zum Duschen. Mit Sicherheit eine Vorentscheidung. Ab diesem Zeitpunk Hallein mit einem Mann weniger. Der FC Puch kam besser ins Spiel. 

 

mehr lesen

ZWEI ZU ZWEI. IMMER WAS LOS IM GAMP NOU.


Wahnsinn. Unser Team kommt auch gegen Berndorf, wie gegen Pfarrwerfen & Oberndorf auch, nach Rückständen immer zurück. Auf eine beeindruckende Art & Weise. Die ersten 45 Minuten völlig verschlafen, verdient mit 0:2 zurück. Zweite Halbzeit wechselte das Trainerteam elf Köpfe aus. Und siehe da. Mit toller Moral und bärenstarker Fitness noch ein mehr als verdientes 2:2 erkämpft. Stimmt. Brutal. Immer was los im Gamp Nou. Unser junges Team garantiert Woche für Woche echte Spektakel. Gewürzt mit ehrlichem Fußball.

 

 

Das Team hat sich für dieses Spiel  wieder viel vorgenommen. Einen guten Start in die Liga gilt es zu nutzen. Aber wie so oft im Fußball kommt es erstens anders, als man zweitens denkt. So war es auch an diesem Dienstag Abend.

 

Der FCH04 anfangs körperlich und geistig nicht präsent. Das aggressive Spiel von Berndorf war zu erwarten. Wie auch immer. Kein gutes Fußballspiel mit den besseren Möglichkeiten im Konter oder nach Ballverlusten unserer Jungs für die Flachgauer. Folgerichtig kassierte man die Treffer eins und zwei in den Minuten 40 und 45. Beide Treffer waren zu verhindern. Aber gut. Genau genommen ist jedes Tor zu verhindern. Trotzdem ärgerlich - innerhalb fünf Minuten vor der Halbzeit zwei Gegentreffer zu kassieren darf einfach nicht passieren.

 

Was immer in den Katakomben des Gamp Nou in der Halbzeit passiert ist - elf runderneuerte Köpfe waren plötzlich am Spielfeld. Zweikämpfe wurden gesucht und gewonnen. Läuferisch bekam man immer mehr die Oberhand. Und auch das spielerische Element der talentierten Mannschaft blitzte plötzlich ein ums andere mal auf.

 

Spielminute 56.  Diagonaler Ball von Jahic auf Karademir in die Schnittstelle. Perfekter erster Kontakt. Perfekter zweiter Kontakt. Das Rund mit Tempo aus 15 Metern im Kreuzeck versenkt. Starkes Tor. Ein weiterer Ruck ging durch das Team. Der FCH04 spielt nun immer dominanter mit mehr Ballbesitz und guten Szenen. Es entwickelte sich ein rassiges Spiel. Berndorf nicht mehr wirklich präsent. Im Konter allerdings immer wieder lästig & gefährlich. So bekam Tormann Brandauer auch noch seine Auszeichnungsmöglichkeiten.

 

Dann war es wieder der Capitano Karademir der mit Siegeswillen voran ging. Eine Flanke von rechts versenke er mit einem wuchtigen Kopfball im Eck. 70 Minuten waren gespielt. Unser Team blieb am Drücker. Da geht noch mehr. Ein toller Rosbaud-Weitschuß an die Latte, Hirscher übers Tor, Miskovic im 1:1 mit dem Gästekeeper zweiter, Reichinger verzog ....

Am Ende hatte auch Berndorf noch zwei gute Chancen auf den Sieg.

 

Punkt festgehalten. Remis eingefahren. Tolle Moral.

Die Zuseher waren begeistert vom "Comback des Teams". Wie gesagt. Im Gamp Nou ist an Matchtagen immer richtig was los. Und nichts für schwache Nerven.

 

Am kommenden Samstag steigt das Derby In Puch. Das Team hat bereits ihr Versprechen abgegeben:

Wir geben sicher wieder alles. Na dann. Freuen wir uns auf ein geiles Derby.

 

#support04

 

mehr lesen 0 Kommentare

FANTASTISCH. ÜBERRAGEND. FCH04.


Der Ausflug in den Flachgau war in jedem Fall eine Reise wert. Und vor allem drei satte Punkte, fünf Tore & ein Gegentor wurden aus Oberndorf mit genommen. Damit ist der FCH04 nicht nur gut in die neue Saison gestartet, sondern hat auch eine ordentliche "Duftmarke" abgesetzt. Die Jungs sind "ON FIRE".

 

Natürlich. Der erste Saison-Dreier auf fremdem Platz musste ordentlich gefeiert werden. Gut so.

mehr lesen 0 Kommentare

REMIS ZUM SAISONSTART 17


Erstes Saisonspiel, neue, Liga, verändertes Team, andere Erwartungen. Gegen den engagierten Aufsteiger Pfarrwerfen stand das FCH04-Team gleich richtig am Prüfstand. Mit einem torreichen 4:4 teilte man die Punkte.

Zurück an den Mittelkreis. Bei tropischen Temperaturen war es um Punkt 16.00 Uhr soweit. Ankick in in eine neue Saison. 1.Landesliga, wir sind heiß. Bereits in der 2.Spielminute zeigte das immer noch junge Team spielerische Klasse. Mit einem blitzsauberen Kontertor über drei Stationen versenkte Michael Hirscher das Runde im Kasten der Pongauer. Der Jubel war groß.

Das dürfte sich auch auf die Aufmerksamkeit der Spieler übertragen haben. Bereits in Spielminute fünf kassiert man durch eine Unaufmerksamkeit den Ausgleich.

Dann umgekehrte Reihenfolge: Silvio Krameter legt in Minute 31. zum 2:1 vor. Vier Minuten später war es wiederrum Michael Hirscher, der die gesamte Pfarrwerfener Abwehr samt Tormann ins Leere laufen lies.

Und das war es noch nicht. Mit dem Pausenpfiff fing sich der FCH04 noch einen völlig unnotwendigen Gegentreffer ein. Manuel Rosbaud verliert in der gegnerischen Hälfte ohne Not den Ball. Schneller Konter - 2:3. "Mehr als ärgerlich," war Coach richtig sauer.

mehr lesen 0 Kommentare

#love04


SPONSOR-NEWS: FCH Poker bei Big Apple


Zu Besuch bei unserem Sponsor "Big Apple" stellte sich unser Team der Karten-Herausforderung. Es wurde gepokert was das Zeug hielt. Ein tolles, spannendes Turnier, bei dem sich unser Kapitän Tom Miller als echtes Pokerface zu erkennen gab. Auf den Rängen Antonio "Toto" Keser & unser sportliche Leiter Wolfgang Feurstein.


> GROßER DANK AN HUBERT KERN FÜR DIESE PARTNERSCHAFT.

 


ABSEITS LIEGT DANN VOR, WENN DER REF PFEIFT. SO EINFACH KANN FUSSBALL SEIN.






EIN SPIEL DAUER LÄNGER ALS 90 MINUTEN. WIR LIEBEN EIN LEBENDIGES NACHSPIEL.



MORE THAN 90 MINUTES.